Zum Hauptinhalt springen
 Zurück zur Übersicht
596
Security

Kostüm, Kamelle, Killepitsch – so schön ist Karneval mit Klüh

Pilot, Bär oder doch lieber Mönch? Unsere Kolleginnen und Kollegen haben sich auch dieses Altweiber wieder richtig viel Mühe bei der Verkleidung gegeben. Die Quote Unverkleideter fiel äußerst gering aus, denn es bereitet ja bekannterweise mehr Spaß, sich gemeinsam zum Narren zu machen.

Von klassischer Karnevalsmusik bis hin zu 90’s Vibes und Gute-Laune-Lieder: Das bunte Treiben im karnevalistisch dekoriertem Atrium wurde ordentlich aufgeheizt und unsere Kolleginnen und Kollegen haben ihr Tanzbein ausgelassen schwingen lassen.

Für die kulinarische Versorgung der feiernden Belegschaft sorgte wie in jedem Jahr Klüh-Urgestein Carl-Heinz Beyersdörfer, der seit nunmehr 33 Jahren bei uns die gute Seele in der Hausverwaltung ist. Von rheinischen Frikadellen bis Berliner Ballen (und natürlich Killepitsch) war alles dabei, was den Gaumen erfreut.

Wir waren begeistert und sind der Meinung, dass ein bisschen Karnevalsstimmung für alle eine Bereicherung ist.

Klüh Security sichert Karneval in Düsseldorf

Die Zeit von Altweiber bis Aschermittwoch haben wir bei Klüh jedoch beileibe nicht nur ausgelassen gefeiert. Als gefragter Anbieter für Schutz und Sicherheit haben unsere Kolleginnen und Kollegen von Klüh Security den Einsatz bei verschiedenen Veranstaltungen in Düsseldorf übernommen, damit die Narren dort in sicherer Atmosphäre gemeinsam ausgelassen feiern konnten.

Der Einsatz startete an Altweiber, als 126 Mitarbeitende in den Rheinterrassen und am Rathaus für die Sicherheit der Narren sorgten. Bei der privaten Altweiberfeier eines Düsseldorfer Unternehmens mit mehr als 1.000 Gästen haben elf unserer Sicherheitskräfte die Einlasskontrolle übernommen, die Notausgänge bewacht und Streifen durch das Objekt geführt.

Zudem haben sie bei regelmäßigen Kontrollgängen im Festsaal Ordnung und Sicherheit gewährleistet, die übrigen Räume vor unbefugtem Zugang geschützt und so Personen- und Sachschäden vorgebeugt. Am Wochenende standen dann jeweils etwa 50 Sicherheitskräfte bereit, um den Kinderkarneval auf der Kö, die Bösen Buben und den Kö-Karneval zu sichern.

Der Höhepunkt des Einsatzes lag jedoch beim Rosenmontagszug, bei dem über 500 Mitarbeitende eingesetzt wurden. Zu ihren Aufgaben gehörte das Crowd Management (Ansammlungs- und Bewegungssteuerung von Menschenansammlungen), die Besetzung von Sperrstellen sowie die Absicherung von mehr als 110 Mottowagen auf ihrem 8,7 Kilometer langen Weg durch die Innenstadt.

#Menschen

Klüh-Newsletter