Zum Hauptinhalt springen
 Zurück zur Übersicht
2586
Multiservices

Mitarbeiterbindung als Lösung gegen Fachkräftemangel

In nahezu allen Branchen ist bereits seit längerem von Fachkräftemangel die Rede. Doch ebenso wichtig für die Zukunftsfähigkeit eines Unternehmens ist die Mitarbeiterbindung.

Was speziell Unternehmen im Bereich Facility Management (kurz: FM) tun können, um Mitarbeitende langfristig zu binden, darüber sprach unsere Personalleiterin Viktoria Kaiser mit dem Magazin „Der Facility Manager“.

Das Magazin hat Teile des Interviews in einem Artikel zu diesem Thema in seiner kürzlich erschienenen Ausgabe 5 verwendet. Wir haben uns entschieden, das gesamte Interview im Folgenden zu veröffentlichen.


Mitarbeitergewinnung nimmt inzwischen aufgrund des allgemeinen Arbeitskräftemangels in der FM-Branche einen großen Stellenwert ein. Doch die Mitarbeiterbindung ist ein ebenso wichtiger Faktor, um als Unternehmen zukunftsfähig zu sein. Was tun Sie für die Mitarbeiterbindung in Ihrem Unternehmen?

Um unsere langjährigen Mitarbeitenden zu halten und zu motivieren, fördern wir sie nach dem Prinzip „Aufstieg vor Einstieg“. So können diese in unserer TÜV-zertifizierten Klüh Akademie Schulungen und Seminare besuchen, um sich beruflich und persönlich weiterzuentwickeln.

Zudem bieten wir zahlreiche Benefits wie JobRad, mobiles Arbeiten und diverse Arbeitszeitmodelle zur Stärkung der Work-Life-Balance und achten darauf, das Bestmögliche für alle Mitarbeitenden zu erreichen.

Mitarbeitende, die sich schon lange in Unternehmen befinden, haben aufgrund der aktuellen Marktsituation die Möglichkeit, auch in fortgeschrittenem Alter noch ihren Arbeitgeber zu wechseln. Was bieten Sie, um Ihre langjährigen Fachkräfte nicht an den Wettbewerb zu verlieren?

Wir schätzen die Arbeit unserer langjährigen Fachkräfte sehr und sind uns bewusst, dass sie aufgrund ihrer Erfahrung und Kompetenz einen hohen Wert für das Unternehmen darstellen. Daher legen wir großen Wert darauf, dass ihre Leistungen und ihr Einsatz angemessen honoriert werden. Außerdem bieten wir ihnen viel Gestaltungsspielraum und die Möglichkeit, ihre Arbeit weitgehend eigenständig zu organisieren.

Mit welchen überzeugenden Argumenten können FM-Unternehmen allgemein Mitarbeitende aus anderen Branchen gewinnen und diese dann langfristig halten? Was ist an der FM-Branche als Arbeitgeber besonders attraktiv?

Spätestens seit der Corona-Krise dürfte klar sein, dass die FM-Branche maßgeblich zur Gesundheit und Sicherheit von Menschen in öffentlichen Räumen beiträgt, was auch in Zukunft eine wichtige Rolle spielen wird. Darüber hinaus bietet die FM-Branche unter dem Aspekt der Digitalisierung immer anspruchsvollere und spannendere Aufgaben. Mitarbeitende in der Branche haben so die Möglichkeit, sich in diesem Bereich weiterzuentwickeln und sich auf neue Herausforderungen einzustellen.

Worauf legen junge Mitarbeitende bei der Wahl ihres künftigen Arbeitgebers Ihrer Meinung nach Wert?

Nach unserer Erfahrung legen junge Mitarbeitende großen Wert auf eine sinnstiftende Arbeit, die ihre persönlichen Werte und Interessen widerspiegelt. Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein spielen dabei oftmals eine große Rolle. Außerdem suchen sie nach einer positiven Unternehmenskultur, die Offenheit, Flexibilität und Inklusion fördert. Ein modernes Arbeitsumfeld mit innovativen Technologien und digitalen Lösungen sowie flexible Arbeitsbedingungen sind ebenfalls wichtige Faktoren.

Bei der Mitarbeitergewinnung und -bindung wird häufig nur die Managementebene berücksichtigt. Dabei funktioniert FM nur, wenn ausreichend ausgebildete operative Kräfte zur Verfügung stehen. Welche Leistungen und Benefits bieten Sie Ihren operativen Mitarbeitenden, um sie an sich zu binden?

Wir legen viel Wert darauf, so gut es geht keine Trennung herzustellen. Dies ist natürlich nicht immer möglich, da z.B. Kochen oder Reinigen nicht aus dem Home-Office ausgeübt werden kann. Daher versuchen wir darüber hinaus ein vielfältiges Spektrum anzubieten, das ein Großteil aller Mitarbeitenden nutzen kann, wie z. B. Weiterbildungsangebote, Mitarbeitervergünstigungen, Gesundheitsförderung oder auch Firmenevents.

Flexibilität ist vor allem seit der Pandemie ein Aspekt, auf den viele Mitarbeitende nicht mehr verzichten wollen. Wie und mit welchen Lösungen ermöglicht Ihr Unternehmen Mitarbeitenden, den Arbeitsalltag mit ihren persönlichen Lebensentwürfen in Einklang zu bringen?

Klüh bietet mobiles Arbeiten mit erstklassiger Ausstattung fürs eigene Büro zuhause und verschiedene Arbeitsmodelle an, die es ermöglichen, Beruf, Freizeit und Familie unter einen Hut zu bekommen.

 

Welche Lösungen bieten Sie, die schon in der Praxis umgesetzt werden, um Flexibilität zu gewährleisten?

Wir verstehen die Bedeutung von Flexibilität am Arbeitsplatz und arbeiten laufend an Lösungen, die den Bedürfnissen unserer Mitarbeitenden gerecht werden. So bieten wir u.a. flexible Arbeitszeiten und Home-Office-Möglichkeiten, um unseren Mitarbeitenden eine ausgewogene Work-Life-Balance zu ermöglichen. Wir sind zudem immer offen für Feedback und Vorschläge und prüfen dann, wie wir diese in Zukunft berücksichtigen können.

Die Zahl der Frauen in Führungspositionen im FM steigt, sie sind aber immer noch die Minderheit. Welche Potenziale sehen Sie in Frauen als Führungskraft in Ihrem Unternehmen?

Frauen bringen eine Vielzahl von Potenzialen als Führungskräfte mit, etwa ein hohes Maß an Empathie, Flexibilität, Kreativität und Durchsetzungsvermögen. Sie können unterschiedliche Perspektiven einbringen und ein ausgewogenes Team schaffen.

Eine offene und faire Förderung von Frauen in Führungspositionen sehen wir daher als Chance, um unsere Leistungsfähigkeit und Wettbewerbsfähigkeit zu steigern.

Wie fördern Sie Frauen in Ihrem Unternehmen?

Bei Klüh zählt die Leistung und das Engagement, nicht das Geschlecht. Daher haben bei uns Frauen und Männer gleichberechtig dieselben Chance, sich weiterzuentwickeln und aufzusteigen. Diskriminierung jeglicher Art wird bei Klüh nicht toleriert.

Lohnlücke zwischen Mann und Frau. In 2022 lag die sogenannte Gender Pay Gap bei 18 Prozent. Wie sieht es in Ihrem Unternehmen aus und was tut Ihr Unternehmen dafür, um dagegen vorzugehen?

Der Großteil unserer Mitarbeitenden werden nach Tarifrecht bezahlt, was per se eine gleiche Bezahlung für Frauen und Männer gewährleistet. Für nicht tarifrechtlich gebundene Verträge überprüfen wir regelmäßig die Gehaltsstrukturen, um faire Bezahlung sicherzustellen und geschlechtsspezifische Diskriminierung zu vermeiden. Zudem ermöglichen wir Frauen und Männern gleichen Zugang zu Karrierechancen und verhindern so geschlechtsspezifische Vorurteile oder Stereotypen.

Ihr Fazit zur Mitarbeiterbindung?

Eine hohe Mitarbeiterbindung ist entscheidend für eine positive Arbeitsumgebung, die Mitarbeiterzufriedenheit und letztendlich für eine hohe Dienstleistungsqualität und Kundenzufriedenheit.

#Menschen

Klüh-Newsletter