Zum Hauptinhalt springen
 Zurück zur Übersicht
283
Catering

Food Memo – Zur Erinnerung an die Bedeutung von Lebensmitteln

Welche Bedeutung haben Lebensmittel? Welche Auswirkung auf Gesundheit, Umwelt und Gemeinschaft gibt es? Mit dem Konzept Food Memo versucht Klüh Catering diese Fragen ins Bewusstsein der Tischgäste zu rücken und bestenfalls eine nachhaltige Erinnerung zu schaffen. 

Zum Start des Kernkonzepts haben wir mit Thorsten Greth, Geschäftsführer Klüh Catering, das Gespräch gesucht, um einen Blick hinter die Kulissen zu erhaschen.

Können Sie uns zunächst erklären, warum Sie dieses Projekt gestartet haben?

Thorsten Greth: Wir möchten die Bedeutung von Lebensmitteln und ihre Geschichte in unseren Restaurants erlebbar machen und nachhaltige Erinnerungen schaffen. Unser Ziel ist es, unsere Gäste dazu zu ermutigen, Lebensmittel besser kennenzulernen und ihre Auswirkungen auf Gesundheit, Umwelt und Gemeinschaften zu verstehen.

Das klingt spannend. Können Sie uns mehr über die Hintergründe dieses Projekts erzählen?

Thorsten Greth: Natürlich. Wir installieren eine Food Memo-Ausstellung mit Thementafeln in ausgewählten Betriebsrestaurants. An den einzelnen Stationen werden wichtige Themen der Kulinarik, Nachhaltigkeit und Digitalisierung behandelt. Durch QR-Codes auf den Tafeln können die Gäste informative Videos abrufen, die vertiefende Einblicke in unser Handeln und die zugrundeliegende Motivation bieten.

 

Das Konzept der Planetary Health Diet spielt eine große Rolle in Ihrer Initiative. Können Sie das näher erläutern?

Thorsten Greth: Die Planetary Health Diet ist ein nachhaltiges Ernährungssystem, das von der EAT-Lancet-Kommission 2019 empfohlen wurde. Es wurde von 37 internationalen Expert*innen entwickelt und betont die Reduktion tierischer Produkte, die Erhöhung pflanzlicher Lebensmittel und die Minimierung von Lebensmittelverschwendung. So kann die Ernährung für über 8 Milliarden Menschen ökologisch sichergestellt werden.

Wie fügt sich "WE LOVE GREEN" in das neue Konzept ein?

Thorsten Greth: "WE LOVE GREEN" ist unsere pflanzenbasierte Produktlinie, die einen wichtigen Schritt zu bewusster, nachhaltiger Ernährung darstellt. Sie symbolisiert unsere gemeinschaftliche Verantwortung gegen den Klimawandel. Die Gerichte dieser Linie sind im Speiseplan mit einer grünen Wolke gekennzeichnet, die ihren niedrigen CO₂-Fußabdruck repräsentiert.

Wie setzen Sie die Planetary Health Diet in Ihren Gerichten konkret um?

Thorsten Greth: Unsere WE LOVE GREEN-Gerichte sind inspiriert durch die Vorgaben der Planetary Health Diet. Zum Beispiel sind in einem unserer Signature-Dishes Hülsenfrüchte die Hauptzutat. Diese sind reich an Proteinen, Ballaststoffen, Vitaminen und Mineralstoffen. Außerdem verwenden wir saisonales heimisches Wurzelgemüse, das ebenfalls viele wichtige Nährstoffe enthält.

Erzählen Sie uns bitte mehr über die Green Bonus Card.

Thorsten Greth: Die Green Bonus Card ist unser klimafreundliches Loyalty-Programm in der Klüh Catering App. Unsere Gäste können Punkte sammeln, wenn sie umweltfreundliche Gerichte, gekennzeichnet mit einer grünen Wolke im Speiseplan, bestellen. Bei voller Karte erhalten sie ein Geschenk und leisten gleichzeitig einen Beitrag zum Umweltschutz.

Was hat es mit dem Nachhaltigkeits-Score auf sich?

Thorsten Greth: Der Nachhaltigkeits-Score soll die Transparenz der Nachhaltigkeitsbewertung jedes Gerichts für unsere Gäste verbessern. Eine kleine grüne Wolke kennzeichnet den CO₂-Fußabdruck eines Gerichts. Die Ampelbewertung bietet zusätzliche Orientierung: Grün bedeutet, dass das Gericht mindestens 50% besser als der Durchschnitt ist und somit besonders klimafreundlich ist.

Wie interagieren die Gäste aktiv mit Ihrer Initiative?

Thorsten Greth: Wir möchten, dass unsere Gäste die Aktion aktiv mitgestalten. Sie können ihr persönliches Food Memo auf eine Interaktionstafel im Restaurant hinterlassen. Dieses Memo erinnert sie daran, wie sie ihren Lebensmittelkonsum in den kommenden Stunden, Tagen oder Wochen bewusster gestalten möchten.

Wie geht es mit dem Projekt weiter?

Thorsten Greth: Anfang Juni startet die Wanderausstellung in den ersten 19 Restaurants und wird dann innerhalb der Regionen weitergeleitet. Unser Ziel ist es, unsere Gäste dazu zu motivieren, gemeinsam mit uns einen positiven Beitrag zu leisten und über die Hintergründe unseres Handelns aufzuklären.

Und langfristig?

Thorsten Greth: Food Memo wird ein dauerhaftes Kernkonzept in unseren Restaurants bleiben. Wir werden regelmäßig bedeutende Themen wie Wastemanagement präsentieren, um das Bewusstsein für nachhaltiges Handeln zu schärfen und die Bedeutung von Lebensmitteln in den Vordergrund zu stellen.

Vielen Dank für das interessante Gespräch. Wir wünschen viel Erfolg!

#Catering
#Nachhaltigkeit
#Zukunftsleister

Klüh-Newsletter