Zum Hauptinhalt springen
 Zurück zur Übersicht
424
Catering

„Veganuary“ 2024: Ein Monat im Zeichen der fleischlosen Ernährung

Eine fleischlose Ernährung ist eine der wirkungsvollsten Methoden, um Tierleid zu vermeiden, die Umwelt zu schonen, dem Klimawandel entgegenzuwirken und die eigene Gesundheit zu verbessern.  Um dieser Erkenntnis Rechnung zu tragen, hat sich unsere Catering-Sparte auch diesen Januar wieder am „Veganuary“ beteiligt.

Das gesamte Jahr über bieten wir den Tischgästen der von uns betreuten Betriebsrestaurants verschiedene Aktionswochen, die Abwechslung in ihren Speiseplan bringen. Auf diese Weise können sie sich auf kulinarische Highlights freuen, die aktuelle Trends widerspiegeln oder zu einer ausgewogenen und nachhaltigen Ernährung beitragen.

Im Januar haben wir im Rahmen der „Veganuary“-Aktion unsere Tischgäste und Mitarbeitenden ermutigt, einen ganzen Monat lang eine pflanzliche Ernährung auszuprobieren, und auf den Speiseplänen verstärkt vegane Alternativen angeboten. Insgesamt haben sich bundesweit 91 der von uns betriebenen Betriebsrestaurants an der Aktion beteiligt.

Der „Veganuary“ liegt uns aus mehreren Gründen sehr am Herzen. Da wäre natürlich unsere Rolle als Gastgeber. Als leidenschaftliche Köch*innen möchten wir unseren Gästen zeigen, dass wir unser Handwerk verstehen und was wir alles am Herd zaubern können. Außerdem macht es uns einfach Spaß, unsere Gäste mit neuen Gerichten zu überraschen. Nicht weniger wichtig ist unsere unternehmerische Verantwortung. Wir wissen, welche Auswirkungen die Ernährung auf Umwelt, Tierwohl und Klima hat. Es gibt auch schon so einiges, was wir in diesem Bereich unternehmen, Stichwort Ernährungswende und Nachhaltigkeitswerte.

Deshalb ist der „Veganuary“ eine Aktion, an der wir uns liebend gerne beteiligen und mit der wir dem starken Wandel der Esskultur Rechnung tragen – indem wir unseren Anteil dazu leisten, unseren Tischgästen eine pflanzliche Ernährung näherzubringen.

Die pflanzliche Erfolgsgeschichte

Seit 2014 motiviert der „Veganuary“ dazu, eine vegane Ernährung auszuprobieren. Und das kommt an, wie die Zahlen aus dem Jahr 2023 zeigen: Menschen aus 228 Ländern haben teilgenommen; mehr als 1.610 neue vegane Produkte und Menüs kamen auf den Markt; 98 Prozent würden den „Veganuary“ weiterempfehlen.

„Veganuary“ ist eine in England gegründete gemeinnützige Organisation mit der Vision einer veganen Welt ohne industrielle Tierhaltung und Schlachthöfe, in der die Nahrungsmittelproduktion keine Wälder zerstört, Flüsse und Ozeane verschmutzt, in der sie nicht den Klimawandel verschärft und nicht zum Aussterben von Wildtierpopulationen beiträgt. Um trotz limitierter Möglichkeiten als Non-Profit-Organisation größtmögliche Aufmerksamkeit zu erzeugen, setzt „Veganuary“ auf Kooperationen in Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und mit Persönlichkeiten, die bereits mit bestem Beispiel vorangehen.

Positive Bilanz

Im Aktionsmonat Januar konnten unsere Tischgäste neben der gewohnten Menüauswahl aus sechs veganen Gerichten u.a. aus der mediterranen, orientalischen, asiatischen oder lateinamerikanischen Küche wählen, die unsere Produktentwicklung selbst kreiert hat. Alle Gerichte verbindet die Kunst des pflanzlichen Kochens, ohne künstliche Zutaten oder Konservierungsmittel. Das schmeckt lecker, ist gesund und schont die Umwelt. Also Win-Win-Win! Insgesamt wurden 27.393 Aktionsessen ausgegeben.

  • Falafelbowl mit Kürbishummus, Rotkohl-Linsensalat, mariniertem Chicorée, Fenchel und Rettich
  • Würziges Chili con Buchweizen mit Spanakorizo, gebratener Möhre und Kräuterjoghurt
  • Orientalisches Kichererbsencurry mit Karotten Baba Ganoush und Grünkohlchips         
  • Winterlicher asiatischer Gemüseeintopf mit Reisbandnudeln
  • Pasta „Alfredo“ mit Blumenkohlsauce, Grünkohlpesto und geröstetem Rosenkohl-Champignon-Gemüse
  • Gebackener Spitzkohl asiatisch mariniert mit Karottenpolenta, Erdnusssauce und süßsaurem Rettich

* Die Gerichte sind konform der Anforderungen unserer We Love Green-Produktlinie und werden nach der Aktion in den Rezeptpool einfließen.

Bewusst weniger Fleisch

Neben der jüngsten „Veganuary“-Aktion begeistern wir unsere Tischgäste auch im Rahmen weiterer Aktionswochen (Planted, We love Green) für Speisen ohne tierische Produkte. Zudem beschäftigen wir uns seit Jahren auch abseits unserer Aktionswochen mit der fleischfreien Ernährung. Bereits 2016 haben wir vegane Gerichte als eigenständige Menülinie fest etabliert. Unsere vegetarischen und veganen Gerichte bieten wir in Betriebsrestaurants deutschlandweit an.

Mehr zu unseren fleischlosen Menülinien We love green und Pflanzenkraft sowie zum allgemeinen kulinarischen Angebot von Klüh Catering erfahren Sie hier.

SIE WOLLEN MEHR ZUM THEMA NACHHALTIGKEIT BEI KLÜH ERFAHREN?

Dann schauen Sie doch mal auf unsere Website oder hören in unsere aktuelle Podcast-Folge rein, in der wir uns zusammen mit Thomas Keßeler (Leiter strategisches Nachhaltigkeitsmanagement) und Thorsten Greth (Geschäftsführer Klüh Catering) genau damit auseinandersetzen, wie wir gemeinsam Verantwortung übernehmen können. Der Schlüssel dazu liegt in einem umfassenden Nachhaltigkeitsbericht und klaren Meilensteinen, die uns den Weg weisen. Bei Klüh nehmen wir uns vor, die entscheidenden Punkte Schritt für Schritt anzugehen und dabei ökologische, ökonomische und soziale Aspekte gleichermaßen zu berücksichtigen. Also dranbleiben. Gemeinsam können wir eine positive Veränderung bewirken.

#Catering
#Nachhaltigkeit
#Innovation

Klüh-Newsletter