Zum Hauptinhalt springen

Global Reporting Initiative (GRI)

Klüh berichtete erstmalig für das Berichtsjahr 2022 nach dem Global Reporting Initiative (GRI) Berichtsstandard. Auch dieses Jahr stellen wir unsere Geschäftstätigkeiten und Initiativen wieder im Rahmen eines GRI-Nachhaltigkeitsberichtes dar. 

Die GRI ist eine unabhängige internationale Organisation mit Hauptsitz in Amsterdam und weltweiten Regionalbüros, welche Unternehmen, Regierungen und andere Organisationen dabei unterstützt, die Auswirkungen ihrer Aktivitäten in Bezug auf Nachhaltigkeit zu verstehen und zu kommunizieren. 

Im GRI-Bericht denken wir sowohl die 17 Sustainable Development Goals (SDG) und die 10 Prinzipien der UN Global Compact-Initiative als auch unsere Chancen- und Risikenmatrix gemäß der ISO 9001 mit und führen so unsere nicht-finanzielle Berichterstattung zusammen.  

Berichterstattung 2023

Anwendungsbekenntnis: Klüh Service Management (KSM) berichtet für Klüh Deutschland mit den Fachgesellschaften Cleaning, Security und Catering in Übereinstimmung mit den GRI-Standards für den Zeitraum 01.01.2023- 31.12.2023.

Angewandter GRI-Standard: GRI 1: Foundation 2021

Liste angewandter GRI-Standards:

WirtschaftInnovation/ Qualität/ Regionales Engagement 202-1, 202-2, 203-1, 204-1, 205-1, 205-2, 205-3, 206-1, 414-1, 414-2
UmweltKlima/ Tierwohl/ Abfall/ Wasser303-1, 303-2, 303-3, 303-4, 303-5, 305-1, 305-2, 305-3, 305-4, 305-5, 306-2, 306-4
SozialesGesundheit der Arbeitnehmenden/ Arbeitgeberattraktivität/ Fort- und Weiterbildungen401-1, 401-2, 401-3, 403-1, 403-2, 403-3, 403-4, 403-5, 403-8, 403-9, 404-1, 404-2, 404-3, 405-1, 405-2, 406-1, 407-1, 408-1, 409-1, 410

Allgemeine Angaben

GRI-STANDARD SPEZIFISCHER STANDARD VERWEIS/ ERLÄUTERUNGENSDGsUNGCESRS 
GRI 2: 
Generelle Angaben 2021




























































 
2-1 Angaben zur Organisation Hauptverwaltung/ Unternehmenszentrale: Klüh Service Management GmbH, Am Wehrhahn 70, 40211 Düsseldorf; 
andere Sparten/ Inlandsgesellschaften: Klüh Cleaning GmbH | Klüh Catering GmbH | Klüh Security GmbH und alle zugehörigen Niederlassungen in Deutschland
Die Tätigkeit des Klüh-Konzerns erstreckt sich auch auf folgende Länder: VAE, Türkei, Niederlande, Polen, Indien, China; alle nicht europäischen Länder sind nicht Teil dieses Berichtes.
   
2-2 Entitäten, die im Nachhaltigkeitsbericht der Organisation berücksichtigt werden Einheiten unter der Klüh Service Management sind: Klüh Cleaning (inkl. Klüh Facility Services GmbH), Klüh Catering (inkl. Klüh Catering Rheinland GmbH), Klüh Security, Klüh Integrated Services GmbH, Klüh Clinic GmbH, BEFU GmbH.
Beteiligungsgesellschaften: Klüh Wirtschaftsdienste GmbH & Co. KG, Klüh Care Management GmbH (und Keros Consult GmbH), DLG Personal- Service GmbH, Klüh Airport Service Berlin GmbH. 
Im Energiebericht/ Nachhaltigkeitsbericht wird nur auf die direkten Klüh Gesellschaften, nicht auf die Beteiligungsgesellschaften eingegangen.
Dieser Bericht betrachtet keine Auslands- oder Beteiligungsgesellschaften.
  ESRS 2
2-3 Berichtszeitraum, Frequenz, KontaktstelleBerichtet wird über den Zeitraum vom 01.01.2023 - 31.12.2023. Der Bericht entsteht jährlich. 
Im Auftrag der Geschäftsführung berichtet Herr Rainer Schultes, Leiter Qualitätsmanagement, r.schultes@klueh.de, 01637735308, der auch als Kontakt bei Nachfragen zur Verfügung steht.
Datum der Veröffentlichung des Nachhaltigkeitsberichtes: 23.04.24 über das Geschäftsjahr 2023.
Letzter Finanzbericht/ Geschäftsbericht: 23.04.2024, ebenfalls über das Geschäftsjahr 2023
   
2-4 Richtigstellung/ Neudarstellung von Informationen -  ESRS 2
2-5 Externe PrüfungDas Unternehmen wird jährlich im Mai durch den TÜV Austria im Rahmen der ISO-Audits extern geprüft. Die aktuellsten Zertifikate sind auf der Klüh Website zu finden und umfassen ISO 9001, 14001, 45001 (Umweltmanagementsystem), 50001, 13549, 13485, 37301 sowie SCC, DIN 77200. Diese Zertifikate umfassen auch Nachhaltigkeits- und Umweltaspekte. 
Außerdem wird der Konzern regelmäßig durch folgende Organisationen (nicht staatlich) kontrolliert: EcoVadis, CDP, NQC/ SAQ 5.0. Darüber hinaus ist Klüh Security seit Juni 2023 der SBTi beigetreten.
Prüfberichte und Bewertungen können auf Anfrage im Zentralen Qualitätsmanagement herausgegeben werden. Alle Bewertungen erfolgen extern und unabhängig. 
   
2-6 Aktivitäten, Wertschöpfungskette und andere Geschäftsbeziehungen

Die Klüh-Gruppe ist im Dienstleistungssektor tätig. Der Unternehmensteil, der Gegenstand dieses Berichts ist, führt Dienstleistungen in Deutschland aus. Der Dienstleistungssektor macht in Deutschland laut dem Statistischen Bundesamt im Jahr 2023 69,6% der Bruttowertschöpfung aus.

Beschreibung der drei größten Geschäftsbereiche:
Klüh Cleaning: Nachhaltige und innovative Reinigungsmethoden und -konzepte in der Gebäudereinigung.
Klüh Catering: Innovative Catering-Konzepte in den Bereichen Business und Care.
Klüh Security: Kundennaher Sicherheitsarchitekt für zukunftsfähige Lösungen.
Die Klüh Service Management GmbH übernimmt Holding-Aufgaben. 

Lieferkette: Die Organisation bezieht Produkte zur Ermöglichung ihrer Dienstleistungen. Wir überprüfen in regelmäßigen Abständen alle Zulieferer und Hersteller, nicht nur im Rahmen des LkSG, sondern auch durch Kontrolle unserer gelisteten Produkte.
Bediente Märkte: Klüh bietet Dienstleistungen im B2B-Bereich an. 

  ESRS 2
2-7 AngestellteZahlen der Angestellten sind auf Nachfrage erhältlich.  ESRS 2
2-8 Arbeitende, die keine Angestellten sind   ESRS S1
2-9 Führungsstruktur und Zusammensetzung 

Der Klüh-Konzern ist ein inhabergeführtes Familienunternehmen. Die Holding übersieht die Tätigkeiten der Tochtergesellschaften und der jeweiligen Geschäftsführer. Die Geschäftsführer der Fachgesellschaften berichten gemäß Geschäftsverteilungsplan an die Holding Geschäftsführung. Der Beirat überwacht die Tätigkeiten der Holding-Geschäftsführung. 

Das Arbeitsschutzmeeting, das Energiemeeting, das Datenschutzmeeting und das Compliance-Meeting bilden die Compliance-Struktur. Eine Übersicht zum Management-Team findet sich auf der Website unter Klüh-Gruppe.
 

Die personelle Besetzung des höchsten Kontrollorgans (Beirat) sind auf der Website unter Klüh-Gruppe zu finden.

  ESRS 2
ESRS G1
2-10 Nominierung und Auswahl des höchsten KontrollorgansAlle beschriebenen Führungspositionen werden durch die Holding-Geschäftsführung besetzt, die wiederum durch den Beirat bestätigt wird. In der Entscheidungsfindung werden auch Aspekte wie Stakeholder-Vertretung und Unabhängigkeit der Person in Betracht gezogen.   
2-11 Vorsitzender des höchsten KontrollorgansJede Geschäftsführungsebene hat einen Sprecher. Auf der Ebene der Holding-Geschäftsführung hat Herr Frank Theobald die Position des Sprechers inne. Vorsitzende des Beirats ist Herr Josef Klüh.   
2-12 Rolle des höchsten Kontrollorgans bei der Beaufsichtigung der Bewältigung der AuswirkungenDie Holding-Geschäftsführung überwacht die operativen Tätigkeiten. Der Beirat wiederum überwacht die Tätigkeiten der Holding-Geschäftsführung. Näheres zur Compliance-Struktur siehe spezfischer Standard 2-9. Die Sorgfaltspflicht liegt bei der Holding-Geschäftsführung im Bereich der Auswirkungen auf die Umwelt, die Wirtschaft, die Menschen. Stakeholder werden im Rahmen des CSR-Meetings involviert. In diesem Meeting werden die wesentlichen strategischen und operativen Maßnahmen im Bezug auf Nachhaltigkeitsmanagement im Gremium getroffen, somit werden Stakeholderinteressen unmittelbar berücksichtigt.
Die Prozesse im Unternehmen und die Tätigkeit der Holding-Geschäftsführung werden in der Regel halbjährlich in Beiratssitzungen überprüft.
  ESRS 2
ESRS S1
ESRS S2
ESRS S3
2-13 Delegation der Verantwortung für das Management der Auswirkungen

Die Verantwortlichkeiten sind durch Stellen- und Aufgabenbeschreibungen geregelt. Dies entspricht auch den Anforderungen der ISO 9001. Untermauert werden die Aufgaben durch ein strukturiertes Beauftragtenwesen.

Management der Auswirkungen: Menschenrechtsbeauftragter, LkSG-Arbeitsgruppe, Compliance- und AGG-Beauftragter, Datenschutzbeauftragter. Verantwortlich ist die Rechtsabteilung und das QM.
 

Es gibt jährliche Berichte und vierteljährige Abstimmungen unter Teilnahme der Holdinggeschäftsführung. 

  ESRS 2
2-14 Rolle des höchsten Kontrollorgans bei der NachhaltigkeitsberichtserstattungDie Aufgaben werden zusammengeführt in der Holding-Geschäftsführung und gemäß Geschäftsverteilungsplan bei Herrn Frank. Operativer Ansprechpartner ist Herr Rainer Schultes (Leiter Qualitätsmanagement r.schultes@klueh.de). Die Holding-Geschäftsführung genehmigt die Nachhaltigkeitsberichte. Die Holding-Geschäftsführung und die Nachhaltigkeitsberichte werden vom TÜV kontrolliert. Außerdem erfolgt eine Kontrolle durch interne Ausschüsse (CSR-Meeting und Energiemeeting). In regelmäßigen Abständen werden Workshops zum Thema Nachhaltigkeit mit der Geschäftsführung und Führungskräften durchgeführt.  ESRS 2
ESRS S4
ESRS G1
2-15 InteressenskonflikteUnsere Führungskräfte und die Mitarbeitenden aus dem Vertrieb sind im Bereich Compliance geschult und verpflichten sich durch Unterzeichnung des Code of Conducts zur Einhaltung von unseren Grundwerten (Professionalität und respektvoller Umgang) und der Einhaltung von Recht und Gesetz. Prozesse zu externen, wie internen Reklamationen und Beschwerden sind in einer Verfahrenanweisung klar definiert und werden durch den TÜV Austria geprüft. Es gibt eine Verfahrensanweisung zum Thema Reklamationen und Beschwerden. Bei erhbelichen Interessenskonflikten erfolgt eine Offenlegung.   
2-16 Kommunikation von kritischen AnliegenGleiches gilt für kritische Anfragen. Externe können über info@klueh.de, datenschutz@klueh.de, agg-beschwerdestelle@klueh.de oder compliance@klueh.de auf unterschiedlichen Vertraulichkeitsstufen auf die jeweils zuständige Person zugehen. So hat z. B. nur der Compliance Officer Zugang zu den Compliance-E-Mails. Es besteht ein gesetzeskonformes Hinweisgebersystem.  ESRS 2
ESRS G1
2-17 Gesammeltes Wissen des höchsten KontrollorgansDie Grundsätze der Zusammenarbeit sind im Code of Conduct und den Führungsgrundsätzen beschrieben. Alle Meetings werden protokolliert; der hierfür relevante Personenkreis wird per Protokoll-Verteiler über die Ergebnisse informiert. Die Beauftragten und die Positionsverantwortlichen haben die Aufgabe, stets über die Veränderungen der Gesetzesrahmen informiert zu sein und die Organisation diesbezüglich zu informieren. Darüber hinaus werden die Geschäftsführer durch Nachhaltigkeit-Workshops, Energiemeeting, ASA-Meeting, Compliance-Meeting, Datenschutzmeeting informiert und weitergebildet. Die Geschäftsführer berichten zu Kontrollzwecken an den Beirat.  ESRS 2
2-18 Evaluation der Leistung des höchsten KontrollorgansDie Bewertung der CSR-Leistungsergebnisse erfolgt jährlich durch den TÜV Austria, zukünftig auch durch externe Wirtschaftsprüfer. Die Geschäftsführung wird ebenfalls durch den TÜV überprüft.   
2-22 Anwendungserklärung zur Strategie für nachhaltige EntwicklungKlüh hat sich zum Ziel gesetzt, im Jahr 2040 klimaneutral zu sein. Im CSR- und Energiemeeting werden die Jahresziele festgehalten und kontrolliert Die jährliche Überprüfung erfolgt im Rahmen von Audits (ISO 14001 und ISO 50001). Desweiteren erfolgen auch jährliche Selbstkontrollen durch Menschenrechtsbericht, Inklusionsbericht, AGG-Bericht und Energiebericht. Die Datenerfassung wird kontinuierlich verbessert. Die optimierte Datenlage verbessert die Aussagekraft und Strategie der Nachhaltigkeitsziele.  ESRS 2
2-23 Verpflichtung zur Einhaltung von Richtlinien, Grundsätzen und Handlungsweisen

Die Klüh Gruppe hält sich an geltendes Recht und verpflichtet sich selbst durch diverse Unternehmenspolitiken. Diese Politiken sind im Intranet und auf der Klüh Website unter “Qualitätsstandards” veröffentlicht. Darüber hinaus erstrecken sich unsere rechtlichen Verpflichtungen auf alle internationalen und nationalen Vorgaben zur Wahrung von Menschenrechten und auch auf alle Geschäftsbeziehungen. (insbesondere Führungsgrundsätze, Umwelt- und Energiepolitik, Arbeits- und Gesundheitspolitik, CoC, CoC für Supplier, Charta der Vielfalt, ILO-Standards - in dem Sinne auch Anwendung des Vorsorge-Prinzips im Bereich Arbeitssicherheit und Menschenrechtsschutz; zusätzlicher Schutz durch Notfallgremien, welche schnell Maßnahmen ergreifen können). 

Für Mitarbeitende sind diese Dokumente im Intranet zu finden und sie werden über die Hauspost informiert. Alle Richtlinien werden von der Geschäftsführung genehmigt, freigegeben und intern sowie extern kommuniziert.


In Geschäftsbeziehungen findet v.a. der CoC für Supplier, die AEB und der CoCAnwendung. Der Sorgfaltsprüfung kommt Klüh durch die Bereitstellung des Meldeprozesses bzgl. Menschenrechtsverletzungen nach.

 1 - 10ESRS 2
ESRS S1
ESRS S2
ESRS S3
ESRS S4
ESRS G1
2-24 Einbeziehung politischer VerpflichtungenUnsere politischen Verpflichtungen erfüllen wir vor allem durch den CoCund den CoC für Supplier. Einer der Verhaltenskodices wird, je nach Vertragspartei, Teil eines jeden Vertrages - somit wird die politische Verantwortung im ganzen Unternehmen auf jeder Ebene umgesetzt, insbesondere durch die Personalabteilung, den Einkauf und den Vertrieb. Außerdem binden die AEB(Allgemeinen Einkaufsbedingungen) und die Einkaufsrichlinien den Einkauf an die Beachtung des LkSG. Desweiteren gibt es Compliance- und Arbeitsschutzschulungen und Nachhaltigkeit-Workshops für die Geschäftsführenden, Führungskräfte und für einen Teil der Belegschaft. Im Bereich Compliance sind wir  ISO 37301 zertifiziert. Es gibt ein Compliance-Team und eine Arbeitsgruppe für das Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz. 
Besondere Anreize z. B. für die Einsparung von THG-Emissiosnen ist der "Klüh-Spritspar-Award" für das Auto aus dem Fuhrpark bzw. den Fahrzeugführer, der im Vergleich zu den Herstellerangaben weniger Treibstoff verbraucht hat.
  ESRS 2
ESRS S1
ESRS S2
ESRS S3
ESRS S4
ESRS G1
2-25 Verfahren, um negative Auswirkungen zu minimierenBei Klüh ist ein Hinweisgeber- und Beschwerdesystem implementiert. Außerdem werten wir die Reklamationsprozesse aus. Die Prozesse sind in Verfahrensanweisungen definiert. Ansprechpartner sind auf der o. g. Website benannt. Unsere Mitarbeitenden sind zu regelmäßigen Compliance-Schulungen verpflichtet. Darüber hinaus stehen Betroffenen auch staatliche (gerichtliche) und außergerichtliche Beschwerdeverfahren offen. Die Wirksamkeit der Maßnahmen wird in Audits überprüft. Wir halten uns an den NAP und die OECD Leitsätze.  ESRS S1
ESRS S2
ESRS S3
ESRS S4
2-26 Prozesse zur Einholung von Kritik und Meldung von Anliegen Bei Klüh ist ein Hinweisgeber- und Beschwerdesystem implementiert. Außerdem werten wir die Reklamationsprozesse aus. Der Prozess ist in einer Verfahrensanweisung definiert. Ansprechpartner sind auf klueh.de benannt. Außerdem erhalten die meisten Angestellten eine Compliance-Schulung. Bei den Audits vor Ort gibt es auch die Möglichkeit sich mit dem Mitarbeiter der QM vertrauensvoll auszutauschen und Ratschläge und Anliegen zu übermittlen.  ESRS S1
ESRS S2
ESRS S3
ESRS S4
ESRS G1
2-27 Einhaltung von Gesetzen und Verordnungen Die Berichte der Beauftragen finden sich im Sozialbericht (kann im Qualitätsmanagement angefragt werden). Die Rechtsabteilung verfügt über eine Rechts- und Compliance-Wissensdatenbank, die Abteilung Qualitätsmanagement über eine Umweltwissensdatenbank. Außerdem arbeiten wir mit externen Partnern, Wirtschaftsprüfern und Zertifizierungsorganisationen in den Bereichen Arbeitsschutz und -medizin, Hygiene, Gefahrgut und Abfallmanagement zusammen. 1 - 10ESRS E2
ESRS S1
ESRS G1
2-28 Mitgliedschaften in VerbändenAlle Mitgliedschaften sind auf der Webseite der Klüh-Gruppe unter “Qualitätsstandards” aufgeführt.    
2-29 Herangehensweisen, um Stakeholder einzubindenWir sind im regelmäßigen Austausch mit unseren Stakeholdern. Die wesentliche Aspekte sind dabei in der Chancen- und Risikomatrix zusammengefasst.17 ESRS S1
ESRS S2
ESRS S3
ESRS S4
2-30 TarifverträgeKlüh steht zu seinen Verplichtungen und verpflichtet sich zur Tariftreue. Die Überwachung erfolgt duch die Revision. Wir halten uns an die Vorgaben aus der ILO.
a.) Tarifgebunden 84 %
b.) Teilweise lehnt man sich an bestehende Tarifverträge an
8 ESRS S1
ESRS S2
GRI-STANDARD SPEZIFISCHER STANDARD VERWEIS/ ERLÄUTERUNGENSDGsUNGCESRS 
GRI 3: Wesentliche Themen 20213-1 Herangehensweise zur Ermittlung wesentlicher Themens. Dokument Wesentlichkeitsanalyse  ESRS 2
ESRS E1
ESRS E5
3-2 Liste der wesentlichen Themen/ Standards202-1, 202-2, 203-1, 204-1, 205-1, 205-2, 205-3, 206-1, 302-1, 302-3, 302-4, 302-5, 303-1, 303-2, 303-3, 303-4, 303-5, 305-1, 305-2, 305-3, 305-4, 305-5, 306-2, 306-4, 401-1, 401-2, 401-3, 403-1, 403-2, 403-3, 403-4, 403-5, 403-8, 403-9, 404-1, 404-2, 404-3, 405-1, 405-2, 406-1, 407-1, 408-1, 409-1, 410, 414-1, 414-2  ESRS 2
3-3 Management der wesentlichen Themen

Auswirkungen auf Wirtschaft und Umwelt (bezogen auf die in Punkt 3-2 gennanten Themen):

Menschen, Menschenrechte:
Gute Arbeitsbedingungen (soziale Nachhaltigkeit), Gleichstellung der Geschlechter, Arbeitssicherheit, Gesundheit; Reinigungschemie, körperliche Arbeiten.
Umwelt: Abfallwirtschaft, Verstärkung der erneuerbaren Energien,  Einsatz von weniger Ressourcen.


Beschreibung, inwiefern Klüh an den negativen Auswirkungen beteiligt ist:

Erzeugung von (Lebensmittel-)Abfall und Abwasser, vor allem durch Reinigung, Stromverbrauch, Dienstleistung im Niedriglohnsektor mit hoher Arbeitnehmerzahl (fast 20.000 weltweit) - erschwerte Umsetzung von Maßnahmen durch dezentrale Struktur und hohre Arbeitnehmerzahl.


Richtlinien zur Verbesserung der Nachhaltigkeit im Unternehmen:

CoC/ CoC für Supplier, Energiepolitik, VA Einkaufsrichtlinien, Umweltpolitik, Arbeitssicherheit/- Gesundheitspolitik, Charta der Vielfalt


Maßnahmen:Menschenrechtsbericht, Inklusionsbericht, AGG-Bericht, Energiebericht, Schulungen/ Workshops, Tierwohl Initiative, Charta der Vielfalt u.v.m.

  ESRS 2
ESRS E1
ESRS E2
ESRS E4
ESRS S1
ESRS S2
ESRS S3
ESRS S4

Wirtschaft

GRI-STANDARD SPEZIFISCHER STANDARD VERWEIS/ ERLÄUTERUNGENSDGsUNGCESRS 
GRI 202: 
Marktpräsenz 2016
202-1 Verhältnis der Einstiegsgehälter, aufgeteilt nach Geschlecht, gemessen am örtlichen MindestlohnFrauen und Männer werden grundsätzlich gleich bezahlt. Klüh bekennt sich zurCharta der Vielfalt. Klüh hält sich an die gesetzlichen Vorlagen (AGG) und Tarifverträge. Wir garantieren Mindestlohn/ Vergütung nach Tarifvertrag, unabhängig vom Geschlecht. Die genauen Kennzahlen können nicht angegeben werden, da diese aus dem System nicht ausgewertet werden können. Näheres kann unserer Verfahrensanweisung Lohngerechtigkeit und dem CoC entnommen werden. 2, 5, 7, 8, 96ESRS 2
ESRS S1
202-2 Anteil des höheren Managements, welches aus der lokalen Gemeinschaft kommtAls deutschlandweit und auch international agierendes Unternehmen legt Klüh Wert auf eine diverse Besetzung der Führungspositionen, unabhängig von der Herkunft der Person.
Wir nehmen unsere Verpflichtung im Rahmen der Charta der Vielfalt sehr ernst. Es erfolgt keine Personalauswahl unter Diskriminierung des Kriteriums lokale Gemeinschaft.
8  
GRI-STANDARD SPEZIFISCHER STANDARD VERWEIS/ ERLÄUTERUNGENSDGsUNGCESRS 
GRI 203: 
Indirekte ökonomische Einflüsse 2016
203-1 Investitionen in die Infrastruktur und Dienstleistungen, die vom Unternehmen unterstützt werdenDie Spendentätigkeit ist bewusst eingeschränkt auf ausgewählte soziale, ökologische, kulturelle und pädagogische Projekte und wird über die sozialen Kanäle veröffentlicht. Klüh sponsort die den lokalen Eishockeybundesligisten Düsseldorfer EG und den Fußballverein Fortuna Düsseldorf. Die "Klüh-Stiftung zur Förderung der Innovation in Wissenschaft und Forschung" zeichnet jährlich besondere Persönlichkeiten aus dem Bereich aus mit einem mit Geld dotiertem Preis. Außerdem unterstützt Klüh die Masthuhn-Initiative der Albert-Schweizer Stiftung. Des Weiteren findet jährlich eine Spendenaktion "Wir für Düsseldorf" statt. Näheres kann den Pressemitteilungen auf unserer Website entnommen werden.2, 5, 7, 9, 11 ESRS S1
ESRS S3
GRI-STANDARD SPEZIFISCHER STANDARD VERWEIS/ ERLÄUTERUNGENSDGsUNGCESRS 
GRI 204: Beschaffungspraktiken 2016204-1 Anteil der Ausgaben an lokale LieferantenUnsere Lieferketten sind in der Risikomatrix des Einkaufs gemäß Lieferkettengesetz beschrieben. Im Rahmen des LkSG beurteilen wir unsere Lieferanten regelmäßig und kontrollieren diese auf Menschenrechts- und Umweltverstöße. Grundsätzlich pflegen wir langjährige Geschäftsbeziehungen zu lokalen und überregionalen Lieferanten. Vielfach sind deren Firmensitze in Düsseldorf. 
Im Catering-Bereich haben ca. 90% der Beriebe die Möglichkeit über unsere Grossisten Produkte lokaler Lieferanten zu beziehen. Alleine in diesem Berichtsjahr wurden 22 weitere lokale Lieferanten hinzugefügt. Als lokal definieren wir einen Radius von bis zu 15 km um die jeweilige Betriebsstätte herum. Als wichtige Betriebsstätte gelten für uns jene mit einem jährlichen Umsatz höher als 500.000 Euro.
12  
GRI-STANDARD SPEZIFISCHER STANDARD VERWEIS/ ERLÄUTERUNGENSDGsUNGCESRS 
GRI 205: 
Antikorruption 2016
205-1 Prozesse, die auf Korruptionsrisiken überprüft wurden Alle Geschäftsprozesse werden im Hinblick auf Korruption untersucht. Allen eingehenden Hinweisen wird genau nachgegangen und, soweit erforderlich, Maßnahmen ergriffen. Die Ergebnisse dieser Untersuchungen sind im Compliance-Bericht dargestellt, der im Compliance-Meeting verabschiedet wird (Teilnahme Holding GF). 
Gesamtzahl und Prozentsatz der Betriebsstätten, die auf Korruptionsrisiken geprüft wurden: 100%, da alle Führungskräfte und leitende Mitarbeitende nach der Compliance-Schulung unterrichtet und dahingehend sensibilisiert. Die Betriebe werden zudem durch die Revision überprüft.
1610ESRS G1
205-2 Kommunikation und Ausbildungen zu Antikorruption-Richtlinien und ProzessenIm Jahr 2023 haben alle Führungskräfte und der Vertrieb die Compliance-Schulung durchlaufen. 
Seit 05/23 absolvieren zudem alle Verwaltungsmitarbeitenden  die Compliance-Schulung; dieses Wissen wird durch Führungskräfte unter den Mitarbeitenden weitergegeben.
Außerdem ist im CoC, der seit 2022 Bestandteil jedes neuen Arbeitsvertrages ist, eine Antikorruption-Richtlinie verankert.
Alle neuen Geschäftspartner seit 2022 sind dem CoC für Supplier verpflichtet; alle bestehenden Lieferanten wurden im Rahmen des LkSG überprüft. 100% der Lieferanten haben den CoC Supplier unterzeichnet.
Alle Mitglieder von Kontrollorganen sind zum Thema Compliance unterrichtet (100%).
1610ESRS G1
205-3 Bestätigte Vorfälle von Korruption und ergriffene Maßnahmen Alle Fälle und deren Maßnahmen sind im jährlichen Compliance-Bericht aufgeführt. Dieser wird im Compliance-Meeting verabschiedet (Teilnahme Holding GF). Im Berichtszeitraum lagen keine bestätigten Vorfälle vor.1610ESRS G1
GRI-STANDARD SPEZIFISCHER STANDARD VERWEIS/ ERLÄUTERUNGENSDGsUNGCESRS 
GRI 206: Wettbewerbsrechtliches Verhalten 2016206-1 Rechtlich relevante Handlungen im Bereich des Wettbewerbsrechts, Kartell- und MonopolbildungAlle Geschäftsprozesse werden im Hinblick auf Korruption untersucht. Die Ergebnisse der Untersuchungen sind im Compliance-Bericht dargestellt. Dieser wird im Compliance-Meeting verabschiedet (Teilnahme Holding GF). Im Berichtszeitraum lagen keine Vorfälle vor.1610 

Umwelt

GRI-STANDARD SPEZIFISCHER STANDARD VERWEIS/ ERLÄUTERUNGENSDGsUNGCESRS 
GRI 302: 
Energie 2016
302-1 Energieverbrauch der Organisation

Im Energiebericht sind Scope 1, 2 und 3 nach Greenhouse Gas Protocol dargestellt.

Gesamter Brennstoffverbrauch aus nicht erneuerbaren Energien + Brennstoffart: 38268000000000 Joule (10,63 gWh), Erdgas, Kohle, Kernkraft, sonstige fossile Energieträger.

Energiebverbrauch aus erneuerbaren Energien: Produktion: 72.144.000.000.000 Joule/ 20,04 MWh, davon verbraucht: 45.792.000.000.000 Joule/ 12,72 MWh, eingespeist/ verkauft: 26.028.000.000.000 Joule/ 7,23 MWh.

Strom/ Wärmeenergie/ Kühlenergieverbrauch: 163.702.764.000.000 Joule (4.547,299 MWh)

Dampfverbrauch: keine

Gesamtenergieverbrauch: 152.100.000.000.000.000 Joule (42,25 gWh)

Verwendete Rechenmethoden/ Programm: zur Umrechnung von gWh/ MWh zu Joule haben wir den Maßstab 1:3.600.000.000.000 angewandt, Quelle: https://umrechner.info/Gigawattstunde-Joule.

7, 12, 13 7, 8, 9ESRS E1
302-3 EnergieintensitätEnergieintensitätsquotienten der Organisation: Dienstleistung (Energieverbrauch pro Diensteleistung): 
Cleaning: 802 Gramm CO2 bzw. 1,91 kWh/ Arbeitsstunde, 587 Gramm CO2 bzw. 1,4 kWh/ Arbeitsstunde für ökologische Reinigung, je nach Kundenwunsch, unter Berücksichtigkung interner und externer Energienverbräuche unter Einbeziehung aller Energiearten. Die Zahlen werden stetig von uns verbessert, dabei sind wir auf die Zuarbeit der Hersteller unserer eingesetzten Produkte angewiesen, weshalb die Genauigkeit der CO2 Angaben perspektivisch verbessert wird.
12, 138 
302-4 Reduktion der verbrauchten EnergieDurch durchgeführte Initiativen eingesparte Energie: durch Photovoltaikanlage wurden 33 % des Energieverbrauchs der Hauptverwaltung bedient. Darüber hinaus ist der dazugekaufte Strom 100% Ökostrom. Somit ist die Energieversorgung der Hauptverwaltung und des Bürogebäudes in Mönchengladbach zu 100 % aus erneuerbarer Energie. 
Wo immer die Stromversorgung eines angemieteten Objektes in unseren Händen liegt, versuchen wir auch auf Ökostrom umzustellen. Die Umstellung hat für alle Niederlassungen im Bundesland Nordrhein-Westfalen stattgefunden.
8, 12, 138, 9 
302-5 Reduktion der Energieintensivität von Produkten und Dienstleistungen

Wir wollen bis 2040 klimaneutral sein und haben hierfür z. B. für den Fuhrpark definiert, wie viele Fahrzeuge pro Jahr auf E-Fahrzeuge umgestellt werden müssten. Darüber hinaus haben wir den jährlichen Investitionsbedarf zur nachhaltigen Umsatzsteigerung im Rahmen von CDP berechnet. Das CDP bewertete unsere Aktivitäten 2022 mit B und 2023 mit C (Klüh Cleaning GmbH). 

Im Berichtszeitraum erreichte Senkung des Energiebedarfs für Dienstleistungen: Differenz zwischen ökologischem und konventionellem Reinigen liegt bei 26,8%.

8, 12, 138, 9 
GRI-STANDARD SPEZIFISCHER STANDARD VERWEIS/ ERLÄUTERUNGENSDGsUNGCESRS 
GRI 303: 
Wasser und Abwasser 2018
303-1 Umgang mit Wasser als geteilte Ressource Verweis auf Verfahrensanweisung Wasser: Beschreibung wie die Organisation Wasser nutzt: wo entnommen, verbraucht und wo abgeleitet.
Das Unternehmen entnimmt und verbraucht Grundwasser durch städtische Wasserleitungen in der Hauptverwaltung zwecks regulärem Bürobedarfs. In den angemieteten Objekten wird Wasser auch aus den städtischen Wasserleitungen bezogen zur Durchführung der Reinigungsleistungen und dem regulären Bürdobedarf. In der Hauptverwaltung belief sich die Wasserentnahme auf 1.591 m3. In den angemieteten Objekten auf weitere 13.022.316,24 l = 13.022,316 m3. Insgesamt beläuft sich der Wasserverbrauch im Jahr 2023 somit auf 14.613,316 m3 bzw. 14.613.316 l =  14,613 Megaliter.
Angewandte Methoden zur Ermittlung: Abrechnung durch die örtlichen Stadtwerke oder der Kunden; Zielsetzungen zum Thema Wasser in VA angegeben.
Ausrichtung nach SDGs: ja, s. Verfahrensanweisung Wasser und SDG Fortschrittsbericht.  
Wir partizipieren an Kooperation mit Kunden, welche Wassersparmaßnahmen umsetzen wollen (z. B. AWS Zertifizierung von BAT).
127, 8, 9ESRS E3
303-2 Handhabung der Auswirkungen, die durch Wasserentnahme hervorgerufen wurden Durch die Stadtwerke wird das Abwasser  in die Kanalisation zurückgeleitet. Interne Wasserqualitätsstandards (VA Wasser): Grundsätzlich behandeln wir Wasser ressourcenschonend und umweltgerecht (s. hierzu auch den CoC und die Umweltpolitik).127, 8, 9ESRS E2
303-3 Wasserentnahme Gesamtmenge der Wasserentnahme für 2023 für Hauptverwaltung: 14.613.316 l =   14,613 Megaliter, Grundwasser (Stadtwerke). 
Im Rahmen unserer Reinigungsdienstleistungen wurden im Jahr 2023 190.366.483 Liter Wasser entnommen, in der Regel handelt es sich hierbei um Grundwasser. 
127, 8, 9ESRS E3
303-4 WasserrückführungDas Abwasser, welches bei unseren Dienstleistungen anfällt, wird in die öffentliche Kanalisation geleitet. Im Bereich Cleaning haben wir zur Reduktion der Abwasserbelastung bereits 2022 auf die nachhaltige Reinigungsserie "Eco" bzw. "Ecolution" umgestellt. Bei diesen nachhaltigen Reinigungsmitteln handelt es sich um biologisch abbaubare Produkte. 
Eine Auswertung der gemieteten Objekte ist im Energiebericht erfasst. Der Wasserverbrauch in den Kundenobjekten wird nicht durch uns erfasst.
127, 8, 9ESRS E3
303-5 Wasserverbrauch 

Im Energiebericht ist der Verbrauch von eigenen und angemieteten Objekten dargestellt. 

Gesamtverbrauch für die Hauptverwaltung und den Standort in Mönchengladbach: 1,611  Megaliter für die Hauptverwaltung und den Standort in Mönchengladbach in 2023: 1,611   Megaliter -  1,4499 Megaliter (geschätztes Abwasser) = 0,1611   Megaliter (geschätzte Wasserentnahme) 

127, 8, 9ESRS E3
GRI-STANDARD SPEZIFISCHER STANDARD VERWEIS/ ERLÄUTERUNGENSDGsUNGCESRS 
GRI 305: 
Emissionen 2016
305-1 Scope 1Kann dem Energiebericht inkl. Berechnung entnommen werden.
10,63 gWh = 10.630.000 kWh = 32.208.900 CO2 Äquivalent (diese Zahlen beinhalten nur die Hauptverwaltung und den Standort in Mönchengladbach)
Aktueller Stand 2023. 
Berechnungsgrundlage: https://www.umweltpakt.bayern.de/energie_klima/fachwissen/217/berechnung-co2-emissionen 
Berechnungsgrundlage: https://uba.co2-rechner.de/de_DE 
3,12,13,14,157, 8, 9ESRS E1
305-2 Scope 2Kann dem Energiebericht inkl. Berechnung entnommen werden.
4,77 gWh = 4.770.000 kWh= 2.070.180 CO2 Äquivalent 
Berechnungsgrundlage: https://www.umweltpakt.bayern.de/energie_klima/fachwissen/217/berechnung-co2-emissionen 
3, 12, 13, 14, 157, 8, 9ESRS E1
305-3 Scope 3Kann dem Energiebericht inkl. Berechnung entnommen werden.
26,53 gWh = 26.530.000.000 kWh= 5.909.820 CO2 Äquivanlent
Berechnungsgrundlage: https://uba.co2-rechner.de/de_DE/ 
3, 12, 13, 14, 157, 8, 9ESRS E1
305-4  Intensitätsquotient der imittierten TreibhausgaseIntensitätsquotient = CO2 t pro Dienstleistung: CO2 pro Arbeitsstunde - 587 Gramm CO2 pro Arbeitsstunde (ökologische Reinigung) im Cleaning (größter Geschäftsbereich, 36,2% des Gesamtumsatzes)3, 12, 13, 14, 157, 8 ,9 
305-5 Reduzierung der Treibhausgase Wir wollen bis 2040 klimaneutral sein und haben hierfür u. a. für den Fuhrpark definiert, wie viele Fahrzeuge pro Jahr auf E-Fahrzeuge umgestellt werden müssten. Ebenso haben wir den jährlichen Invetitionsbedarf zur nachhaltigen Umsatzsteigerung im Rahmen des Carbon Disclosure Project (CDP) berechnet. CDP bewertet unsere Aktivitäten im Bereich Cleaning mit B- (2023) und C (2024).  Außerdem ist unser Bererich Security Teilnehmer der Science Based Targets Initiative(SBTi), wodurch wir uns zu einem Net Zero-Ziel bis 2050 verpflichten.3, 12, 13, 14, 157, 8, 9ESRS E1
GRI-STANDARD SPEZIFISCHER STANDARD VERWEIS/ ERLÄUTERUNGENSDGsUNGCESRS 
GRI 306:
Abfall
306-2 Management erheblicher, abfallbezogener AuswirkungenDie genauen Daten sind im Energiebericht. Klüh erzeugt Siedlungsabfälle, die in der Regel über die örtlichen Stadtwerke entsorgt werden. In einzelnen Kundenobjekten (Porschemuseum und Posttower in Bonn) ist Klüh mit der Abfallentsorgung beauftagt. Die Abfälle werden gemäß Abfallschlüssel der Entsorgung zugeleitet und werden von einem Beauftragten überwacht. Diese Daten werden nicht im Energiebericht ausgewiesen. 
In der VA Wasser und VA Abfall sind weitere Ausführungen bzgl. der Einsparung von Verpackungen, Smart Waste Managementsystem/ DigiClean zu finden.
Außerdem leasen wir die meisten elektrischen Geräte zu leasen, sodass wir sie zurück geben können, sobald wir sie nicht mehr benötigen und diese ggf. weiter verwendet werden können (Rückführung in die Kreislaufwirtschaft). Im Bereich Catering bieten wir eine Ermittlung von Speiseresteabfällen mittels KI an. Durch die dort ermittelten Daten können enorme Erfolge verzeichnet werden durch nach Analyse der Abfälle erfolgte Speiseplanumstellung. 
3, 12, 14, 157, 8, 9ESRS E5
   306-4 wiederverwandte Abfälle Durch Leasing-Programme fällt nahezu keine elektronischen Abfälle an. Falls doch Elektrogeräte angeschafft wurden, werden die Lebenszyklen der Geräte bspw. durch den Einsatz als Schulungsgerät verlängert und der Elektroabfall, nach einer datenschutzkonformen Löschung aller Daten, durch unseren Abfallentsorger fachgerecht recycelt. Unsere Lieferanten sind zu den Themen Nachhaltigkeit und Kreislaufwirtschaft verpflichtet mittels des CoC für Supplier.3, 12, 14, 167, 8, 9ESRS E5
GRI-STANDARD SPEZIFISCHER STANDARD VERWEIS/ ERLÄUTERUNGENSDGsUNGCESRS 
GRI 308: Umweltbewertungen der Lieferanten 2016308-1 Anzahl neuer Lieferanten, die auf Umweltkriterien geprüft wurden Für neue Lieferanten gibt es einen Fragebogen im Rahmen des LkSG, mit dem die Lieferkette und die Umweltverträglichkeit und die Menschenrechte bewertet werden. Alle bestehenden Lieferanten, wo Bedenken bzgl. nachhaltiger Geschäftstätigkeiten bestanden, wurden gebeten den Fragebogen auszufüllen.127, 8, 9ESRS G1
308-2 Negative Umweltauswirkungen in der Lieferkette und dagegen ergriffenen Maßnahmen Durch die Risikomatrix, werden mögliche Risiken (Auswirkungen) identifiziert und mit Maßnahmen belegt. Kontrolle der Lieferanten durch den LkSG Fragebogen.
Anzahl der Lieferanten, die auf Umweltrisiken geprüft wurden: 37 
Anzahl der Lieferanten bei denen  eine negative Auswirkung festgestellt wurde: 16,22%
Prozentsatz der Geschäftsbeziehungen die beendet wurden: 2,7% 
Prozentsatz der Lieferanten für die Verbesserung vereinbart wurde: 16,22%
127, 8, 9 

Soziales

GRI-STANDARD SPEZIFISCHER STANDARD VERWEIS/ ERLÄUTERUNGENSDGsUNGCESRS 
GRI 401: 
Beschäftigung 2016
401-1 Anzahl neuer Angestellter und Fluktuation Wir haben bundesweit etwa 20.000 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2022 hatten wir international einen Zuwachs um 17,35% und im Geschäftsjahr 2023 von weiteren 1,1% in der Gesamtbelegschaft auf insgesamt 58.604 Mitarbeitende. Die Einstellungs- und Fluktuationsquote unserer Mitarbeitenden ist weltweit und spartenmäßig unterschiedlich. Im Schnitt haben wir eine Fluktuationsrate von 21,75 % (Stand Q1 2023). Arbeitnehmer- oder Arbeitgeberkündigungen machen aber im Schnitt nur 4-5% der Kündigungen aus. Der überwiegende Teil ist Renteneintritten oder Betriebsübergängen geschuldet.5, 86ESRS S1
401-2 Vorteile für Vollzeitbeschäftigte, die nicht  für Teilzeit- oder Zeitarbeitenden  gelten Unsere Teilzeitmitarbeitenden haben die gleichen Vorteile wie Vollzeitmitarbeitende.  8 
401-3 ElternzeitDer Elternzeit-Anteil ist weltweit und spartenweit unterschiedlich. Klüh hält sich an alle gesetzlichen Vorlagen. Diese werden im Rahmen der Arbeitsschutzbegehungen überwacht.
a.) 45 männlich, 188 weiblich (Hinweis: Nicht bei allen beschäftigten Männern ist bekannt, ob sie Väter werden)
b.) 45 männlich, 160 weiblich
c.) 33 männlich, 61 weiblich
d.) 26 männlich, 25 weiblich
e.) Rückkehrrate 73,33 % männlich, 32,44 % weiblich; Verbleiberate 57,77% männlich, 13,29 % weiblich 
5, 86ESRS S1
GRI-STANDARD SPEZIFISCHER STANDARD VERWEIS/ ERLÄUTERUNGENSDGsUNGCESRS 
GRI 403: 
Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz 2018
403-1 Managementssystem für Sicherheit und Gesundheit am ArbeitsplatzBis auf die Tochtergesellschaften RASW GmbH und Keros Consult GmbH sind alle Gesellschaften der Unternehmensgruppe nach ISO 45001 (Arbeitsschutzmanagement) zertifiziert. Einzelne Objekte im Bereich Security haben ein SCC-Zertifikat. Der Arbeitsschutz wird intern und extern überwacht und die Berichte in den ASA-Meetings besprochen. Jedes ASA-Meeting hat einen Betriebsarzt. Die Systematiken werden vom TÜV Austria extern überwacht; dabei pflegt Klüh eine gute Beziehung zu den Bewachungsbehörden.3  
403-2 Gefahrenidentifizierung, Risikobewertung und Untersuchung von VorfällenDie Gefahren werden über unsere Gefährungsbeurteilungen erfasst. Mit der Chancen- und Risiko-Matrix bewerten wir unsere theoretischen Risiken. Um bei Gesetzesänderungen immer auf dem aktuellsten Stand zu sein, nutzen wir ein digitales Compliance-Tool für Umwelt-, Arbeitsschutz- und Gesundheitsfragen. Außerdem können Mitarbeitende uns bei Audits vertrauensvoll ansprechen und Bedenken äußern oder uns mittels des  Hinweisgeberprozesses Informationen zukommen lassen. Die Hinweise werden geprüft, bearbeitet und protokolliert. Es gibt verpflichtende Arbeitsicherheitsschulungen.3 ESRS S1
403-3 Arbeitsmedizinische DiensteGefährdungsbeurteilungen werden je Standort erstellt. Die Überwachung erfolgt durch interne und externe Auditoren. Außerdem gibt es eine jährliche arbeitsmedizinische Untersuchung, wie Augenuntersuchung (G37), aber auch Impfangebote und diverse gesundheitsfördernde Kurse in unserer Akademie. Es gibt jährliche Begehungen der Arbeitsstätten und regionale Betriebsärzte für jede Niederlassung.3 ESRS S1
403-4 Mitarbeiterbeteiligung, Konsultation und Kommunikation zu Sicherheit und Gesundheit am ArbeitsplatzZu den ASA-Meeting werden sowohl Arbeitnehmervetreter und alle gesetzlichen geforderten Personen eingeladen. Die Beschlüsse erfolgen in der Regel einvernehmlich. Außerdem werden die Gefährdungsbeurteilungen vor Ort von Mitarbeitenden erstellt.3  
403-5 Mitarbeiterschulungen zu Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz Ausgehend von den Gefährdungsbeurteilungen werden die Mitarbeitenden befragt und geschult. Schulungsnachweise und Kennzahlen sind im Sozialbericht hinterlegt. Es gibt jährliche Schulungen für jeden Mitarbeitenden.3  
403-8 Förderung der Gesundheit der Mitarbeitenden Alle Gesellschaften, die Bestandteil dieses Berichtes sind (Ausnahmen sind die Tochtegesellschaften RASW GmbH und Keros Consult GmbH), sind nach ISO 9001 und 45001 zertifiziert. Alle Mitarbeitende in diesen Gesellschaften sind an das Arbeits- und Gesundheitsschutzsystem angeschlossen. 3 ESRS S1
403-9 Arbeitsbedingte Verletzungen Die jährliche Statistik ist im Intranet veröffentlicht, alle Unfälle werden besprochen und die Prozesse werden vom TÜV Austria geprüft. 

Arbeitsbedingte Vorfälle im Jahr 2023: 
Todesfälle: 0 Rate: 0
KV mit schweren Folgen: 0 Rate: 0
Gesamt: 276  Rate: Unfallhäufigkeit: 17,04  (zur Ermittlung der Rate wurden die meldepflichtigen Unfälle mit 1.000.000 multipliziert und durch die Sollarbeitsstunden geteilt)
Tausend-Mann-Quote: 25,2
Verletzungarten: Stürze, Schnittwunden, Umknicken, Verbrennung, körperliche Übergriffe (Mensch und Tier als Angreifer)
gearbeitete Stunden: 18.357.492  h
Gefährdungsbeurteilungen werden generell erstellt, unabhängig davon, ob die Verletzung schwer oder leicht sein könnte.
Maßnahmen zur Verletzungsprävention: Gefährdungsbeurteilungen und Schulungen/ Einweisungen/ Unterweisungen für verletzungsanfällige Handlungen, Augenuntersuchungen, Impfungen durch Betriebsarzt, Hautuntersuchungen (Cleaning), Last Minute Risk-Analyse, Gefährdungsbeurteilung durch psychische Belastung, Safety Moments (siehe VA Safety Moments).
3 ESRS S1

 

 

GRI-STANDARD SPEZIFISCHER STANDARD VERWEIS/ ERLÄUTERUNGENSDGsUNGCESRS 
GRI 404: 
Aus- und Weiterbildung 2016
404-1 Durchschnitsstundenanzahl für Schulungen pro Mitarbeitenden KSM: 11 h CLE: 1,7 h CAT: 4,3 h SEC: 39,75 h; 
Die Angaben sind für männnliche und weibliche Angestellte gleich.
3, 4, 5, 86ESRS S1
404-2 Programme zur Aus- und Weiterbildung und zur Übergangshilfe Die Programme sind im jährlichen Akademieprogramm aufgeführt (das Angebot umfasst v.a. Soft Skills und Persönlichkeitsentwicklung, aber auch fachliche Fortbildungen). Zusätzlich folgen individuelle Maßnahmen, die im Mitarbeitergespräch vereinbart werden. Es können, je nach angestrebter Position/ Qualifikation von Mitarbeitenden, individuelle Personalentwicklungskonzepte erstellt werden. Aktuell bestehen diese aus einer Kombination aus internen und externen Weiterbildungsprogrammen. Seit 2023 bieten wir auf Grundlage eines internen  Personalentwicklungskonzeptes individuelle Fortbildungsangebote zur strukturierten Fort- und Weiterbildung an.
Im Bereich Cleaning bieten wir zudem eine zertifizierte Objektleiterschulung (Cleaning) an; Vorarbeiter werden für höhere Positionen ausgebildet (z. T. auch Weiterbildung zum Hygienefachwirt). Dieses Konzept spiegelt das “Aufstieg vor Einstieg”-Grundprinzip bei Klüh wieder. 
Im Security-Bereich stehen diverse Sicherheitsschulungen zur Verfügung (u.a. IHK geprüfte Ausbildungen, Vorbereitungs Lehrgänge, Fernlehrgänge).
Im Catering-Bereich arbeitet Klüh mit einem externen Anbieter für Ausbildungen, dem Institute of Culinary Art (ICA) zusammen (z. B. Hygienespezialist, Vorbereitung zur Abschlussprüfung zum Koch/ Köchin).
Studien- und Weiterbildungskosten werden übernommen.
48ESRS S1
404-3 Prozentualer Anteil an Mitarbeitenden, die regelmäßig das Angebot zu einem Mitarbeitergespräch und einer Leistungsbewertung erhalten 100% (Mitarbeitergespräch ist verpflichtend).4, 5, 86ESRS S1
GRI-STANDARD SPEZIFISCHER STANDARD VERWEIS/ ERLÄUTERUNGENSDGsUNGCESRS 
GRI 405: 
Diversität und Chancengleichheit 2016
405-1 Diversität Kontrollorgan und unter den Angestelltena.) 
- 83,33 % männlich, 16,66 % weiblich
- 83,33 % über 50 Jahre, 16,66 % 30 - 50 Jahre
- 0 % Minderheiten oder schutzbedürftige Gruppen 
b.) 
- 63,3 % weiblich, 36,7 % männlich, 0,01 % Divers
- 8,86 % unter 30 Jahre
- 42,11 % 30 – 50 Jahre
- 49,03 % über 50 Jahre
5, 86ESRS 2
ESRS S1
405-2 Verhältnis des Grundgehalts und der Vergütung von Frauen im Vergleich zu Männern Frauen und Männer werden grundsätzlich gleich bezahlt (Tarifvertrag). Klüh bekennt sich zur Charta der Vielfalt und hält alle Vorgaben des AGG ein.
a.) Fachbereich Reinigung: Frauen erhalten 94,76 % im Verhältnis zu den Männern
Fachbereich Catering: Frauen erhalten 83,12 %; im Verhältnis zu den Männern
Fachbereich Security: Männer erhalten 99,16 % im Verhältnis zu den Frauen
Sonstiges: Frauen erhalten 90,52 % im Verhältnis zu den Männern
b.) Es liegt keine besonders „wichtige Betriebsstätte“ vor.
5, 8, 106ESRS S1
GRI-STANDARD SPEZIFISCHER STANDARD VERWEIS/ ERLÄUTERUNGENSDGsUNGCESRS 
GRI 406: Nichtdiskriminierung 2016406-1 Vorfälle von Diskriminierung und ergriffenen Maßnahmen Alle angefallenen Vorgänge werden im AGG-Bericht festgehalten. Der AGG-Bericht wird im Compliance-Meeting beschlossen und ist Teil der Sozialberichtes. Gesamtzahl der Vorfälle: 0. 5, 8, 166ESRS S1
GRI-STANDARD SPEZIFISCHER STANDARD VERWEIS/ ERLÄUTERUNGENSDGsUNGCESRS 
GRI 407: Vereinigungsfreiheit und Tarifverhandlungen 2016407-1 Betriebsstätten und Lieferanten, bei denen das Recht auf Vereinigungsfreiheit und Tarifverhandlungen bedroht sein könnte Personal: Klüh bekennt sich zur Tariftreue. Überwacht wird dies unter anderem durch die interne Revision. Die Zusammenfassung der Revisionsberichte sind Teil des Sozialberichtes.
Einkauf: Im Rahmen der Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz (LkSG) werden unsere Lieferanten/ Lieferketten systematisch auf Einhaltung gesetzlicher Vorgaben überwacht.
Kein operativer Betrieb oder Lieferant verstößt gegen das Recht auf Vereinigungsfreiheit und Tarifverhandlungen. Durch das LkSG stellen wir sicher, dass sich alle Lieferanten sich geltendes Recht halten.
81, 2, 3 
GRI-STANDARD SPEZIFISCHER STANDARD VERWEIS/ ERLÄUTERUNGENSDGsUNGCESRS 
GRI 408: 
Kinderarbeit 2016
408-1 Betriebsstätten und Lieferanten mit einem erheblichen Risiko für Vorfälle von Kinderarbeit Klüh bekennt sich zur ILO und den dortigen Vorgaben. Überwacht wird die Einhaltung der Menschenrechte und aller weiteren national und international geltenden Gesetze durch  den Menschenrechts- und Compliance-Beauftragten, der seine Tätigkeit jährlich in einem Menschenrechts- und Compliancebericht  dokumentiert. Kinderarbeit findet nicht statt - weder in Betriebsstätten noch bei Lieferanten. Außerdem wurden unsere Lieferanten regelmäßig durch eine LkSG-konforme Umfrage kontrolliert.8, 161, 2, 5ESRS S1
ESRS S2
GRI-STANDARD SPEZIFISCHER STANDARD VERWEIS/ ERLÄUTERUNGENSDGsUNGCESRS 
GRI 409: 
Zwangsarbeit 2016
409-1 Betriebsstätten und Lieferanten mit einem erheblichen Risiko für Vorfälle von Zwangs- oder Pflichtarbeit Klüh bekennt sich zur ILO und den dortigen Vorgaben. Überwacht wird die Einhaltung der Menschenrechte und aller weiteren national und international geltenden Gesetze durch  den Menschenrechts- und Compliance-Beauftragten, der seine Tätigkeit jährlich in einem Menschenrechts- und Compliancebericht dokumentiert. Zwang- zur Pflichtarbeit findet bei Klüh nicht statt - weder in Betriebsstätten noch bei Lieferanten.81, 2, 4ESRS S1
ESRS S2
GRI-STANDARD SPEZIFISCHER STANDARD VERWEIS/ ERLÄUTERUNGENSDGsUNGCESRS 
GRI 410: Sicherheitspraktiken 2016410-1 Sicherheitspersonal, welches in Menschrenrechten ausgebildet wird Klüh bekennt sich zur ILO und den dortigen Vorgaben. Überwacht wird die Einhaltung der Menschenrechte und aller weiteren national und international geltenden Gesetze durch  den Menschenrechts- und Compliance-Beauftragten, der seine Tätigkeit jährlich in einem Menschenrechts- und Compliancebericht dokumentiert. Durch die Complianceschulung sind alle Führungskräfte geschult. Das Sicherheitspersonal kann in der eigenen Sicherheitsschule ausgebildet werden, unter anderem in Rechtskunde. Im Durchschnitt bewältigen die Angestellten im Security-Bereich Schulungen im Umfang von insgesamt 40 Stunden.   
GRI-STANDARD SPEZIFISCHER STANDARD VERWEIS/ ERLÄUTERUNGENSDGsUNGCESRS 
GRI 414: 
Soziale Bewertung von Lieferanten 2016
414-1 Neue Lieferanten, die anhand von sozialen Kriterien bewertet wurden Der von Klüh eingesetzte Lieferantenfragebogen ist dem SMETA-Standard angelehnt. 100% der neuen Lieferanten werden im Rahmen des Lieferketten-Fragebogens anhand von sozialen Kriterien bewertet. Außerdem dient der CoC für Supplier als Vertragsgrundlage für alle Lieferantenverträge. 81, 2ESRS G1
414-2 Negative soziale Auswirkungen in der Lieferkette und ergriffenen Maßnahmen Alle Lieferanten wurden auf soziale Kriterien geprüft: 100%
Auffällige Lieferanten, bei denen ein Audit durchgeführt wurde: 2,37 %
beendete Lieferbeziehungen aufgrund mangelhaftem Abschneidens gemäß LkSG-Fragebogen: 0,40 %
81, 2 

Hinweis auf ausgelassene Abschnitte

Die für Klüh als unwesentlich eingeordnete Standards bzw. ausgelassene Informationen inklusive der jeweiligen Begründung finden Sie hier.

Alle in diesem Bericht genannten Inhalte und verknüpften Dokumente sind auf dem Stand der Veröffentlichung des Berichtes bzw. des Berichtjahres. Es besteht kein Anspruch auf fortlaufende Aktualisierung der Inhalte.